Willkommen!

Ein weißer Glücksdrache gleitet über einen Irrgarten aus Rosenhecken dahin – am Horizont leuchtet der Elfenbeinturm im roten Abendschein… Marty McFly setzt auf einem pinken Hoverboard zu einem waghalsigen Luft-Manöver an…. In unseren Alpträumen verfolgt uns ein gräßlicher Clown mit blutverschmiertem Lächeln…. 

So unterschiedlich Marty McFly, der Schreckens-Clown und der weiße Glücksdrache auch scheinen mögen – in einem sind sie sich alle gleich: Sie gehören in die Wunderkiste, aus der Autoren der Phantastik ihre Erzählungen bestücken. Und damit gehören sie zu uns!

Die Phantastik fristet längst nicht mehr das unscheinbare Schattendasein, das sie einmal hatte, sondern ist aus ihrer Nische herausgewachsen – Serien wie The Walking Dead des US-amerikanischen Senders AMC schaffen es inzwischen spielend in die Feuilletons etablierter Zeitungen. Aber wie steht es um die literarische Phantastik im und aus dem deutschsprachigen Raum? Wir finden – bei Weitem noch nicht gut genug!

News

Zweites PAN-Branchentreffen der Phantastik über drei Tage in Berlin – Anmeldungen ab jetzt möglich

bannerpan17_phantastik-autoren-netzwerk.png
21.09.2016 by aw

Nach dem großen Erfolg des 1. PAN-Branchentreffens im April dieses Jahres in Köln setzt das Phantastik-Autoren-Netzwerk noch mal einen drauf. Die Folgeveranstaltung im nächsten Jahr wird in Berlin stattfinden und drei Tage andauern.

Spendet Phantastisch!

spendenaktion-logo.jpg
16.09.2016 by aw

Vor fast 30 Jahren wurde die Phantastische Bibliothek Wetzlar gegründet, ein einzigartiger und magischer Ort, der es sich auf die Fahnen geschrieben hat, phantastische Literatur zu sammeln und zu bewahren, und das so umfassend wie möglich. Doch die Leidenschaft, mit der die Spezialbibliothek geführt wird, reicht allein nicht aus. Deswegen haben sich bekannte phantastische Autoren und Autorinnen zusammen getan, und die Aktion "Spendet Phantastisch!" ins Leben gerufen.

Für WerkZeugs auf der Leipziger Buchmesse 2017 - Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN e.V.) bittet in Offenem Brief um Stimmen

banner_werkzeugs_phantastik-autoren-netzwerk.png
14.09.2016 by dm

Leipzig, 14. September 2016. Kollektiver Unglaube in der phantastischen Literaturszene: Die WerkZeugs Kreativ KG, Institution und erster Anlaufpunkt für unzählige Phantastik-Autoren, gab bekannt, im nächsten Jahr nicht mehr auf der Leipziger Buchmesse in Erscheinung treten zu können. Schuld seien neue, untragbare Konditionen. PAN e.V. bittet die Verantwortlichen der LBM in einem offenen Brief, erneut den Dialog mit WerkZeugs zu suchen.

Unser Bekenntnis zum Buch: #buchpassion

logo-buchpassion.jpg
10.09.2016 by dm

Unter dem Hashtag #buchpassion veranstaltet die Bloggerin Janine von kapri-ziös die Aktion Mein Bekenntnis zum Buch. Vom 09.-11.9.2016 drehen sich alle Fragen rund ums Buch. Welche Bücher liegen uns besonders am Herzen? Warum lesen wir? Wie sähe eine Welt ohne Bücher aus? Oder aus der Sicht von uns Autorinnen und Autoren: Warum schreiben wir so gern Geschichten?

Tommy Krappweis gewinnt den Hombuch- Preis 2016

logo-hombuch.jpg
05.09.2016 by dm

Bereits zum sechsten Mal fand in diesem Jahr die von Verleger Ulrich Burger ins Leben gerufene HomBuch im homburgischen Kulturzentrum Saalbau statt. Über 40 Aussteller präsentierten ihre Bücher und Autoren.

Einer der Preisträger des diesjährigen HomBuch Preises ist unser PAN-Mitglied Tommy Krappweis. Bereits zum zweiten Mal wählten die Leserinnen und Leser ihn in der Kategorie Kinder- und Jugendautor auf den ersten Platz.

Tommy freut sich besonders über diesen Preis, weil er nach eigenen Angaben eine ausgeprägte Saarland-Affinität hat. Nicht nur, dass seine Mutter aus St. Ingbert stammt, er spricht auch mit Freuden saarländisch – dass allerdings ziemlich schrecklich, wie er selbst zugibt.

Am 30. November besucht er den Drachenwinkel zu einer Lesung, um sich persönlich bei allen Fans zu bedanken.

Wir gratulieren Tommy Krappweis ganz herzlich!

#FreeWordsTurkey

web_banner_freewordsturkey_600x600.png
01.09.2016 by aw
An diesem Montag startet der Börsenverein die Kampagne "Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey" - in Kooperation mit dem PEN-Zentrum Deutschland und Reporter ohne Grenzen. Die ganze Branche ist aufgerufen, sich an der Aktion für Meinungsfreiheit zu beteiligen. Herzstück: eine Online-Petition an Bundesregierung und EU-Kommission. Das Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN e.V.) unterstützt die Kampagne.

#MoinMoinPhantastik

moinmoinphantastik_banner.png
08.08.2016 by aw
#MoinMoinPhantastik - unter diesem Motto spendet das Phantastik-Autoren-Netzwerk seine eigenen Romane für Kinder zwischen 6 - 11 Jahren und Jugendliche, um zwei Schulbibliotheken im Hohen Norden zu unterstützen. Jede Person kann mitmachen, die so wie wir der Meinung ist: alle Kinder lernen nicht nur lesen, sondern brauchen phantastische Romane wie Robben die See! Denn auch Bücher anderer altersgerechter Autoren aus der eigenen Sammlung sind gerne gesehen und vor allem gelesen. Also unterstützt uns und lasst uns gemeinsam die Schulbibliotheken in Hasselberg und Kappeln füllen!

Pressemeldung: 1. PAN-Branchentreffen der Phantastik in Köln voller Erfolg

phantastik-autoren-netzwerk.jpg
24.04.2016 by aw
Fast 100 Teilnehmer, über 18 Stunden Vorträge, Podiumsdiskussionen und Lesungen, der Hashtag #1stPANBT trending auf Twitter – das 1. PAN-Branchentreffen der Phantastik übertraf alle Erwartungen.

Zum Welttag des Buches und des Urheberrechts

urheberrecht.png
23.04.2016 by aw

Gemeinsames Statement von elf deutschen Autorenverbänden: Entwurf zur Urheberrechtsreform


„Der Regierungsentwurf manifestiert die Machtlosigkeit der Kulturarbeiterinnen und –arbeiter gegenüber den „Großen“ der Branche.“


Erstmals äußern sich elf Autorenvereinigungen gemeinsam zur geplanten Urheberrechtsreform.
„Beim Thema Urheberrecht ist es eigentlich bereits Viertel nach zwölf“, sagt unser Vorstandsmitglied Lena Falkenhagen, die zusammen mit Nina George (Vorstand PEN-Zentrum Deutschland) die gemeinsame Stellungnahme iniitiert hat. „Wenn wir jetzt schweigen, werden die Interessen unserer Mitglieder in der Kulturbranche weiterhin ignoriert. Die Verwerter haben eine starke Lobby. Uns Urhebern auch eine starke Stimme zu geben, war eine unserer Motivationen für die Gründung unseres jungen Phantastik-Autoren-Netzwerkes. Wir müssen kommunizieren, dass die Urheber am Rande der Belastbarkeit angelangt sind.“

FISCHER Tor und Oetinger34 als Sponsoren des Branchentreffens mit an Bord

teaser_tor_oetinger.png
18.04.2016 by aw

Nur noch drei Tage, dann findet das 1. PAN-Branchentreffen der Phantastik statt! Mit uns fiebern auch unsere Sponsoren FISCHER Tor und Oetinger 34, bei denen wir uns auf diesen Wege ebenfalls herzlich bedanken!

Das zweite PAN-Branchentreffen findet am 22. - 22.04.2106 auf dem GLS-Camus in Berlin statt. 

Weitere Informationen hier

2. PAN-Branchentreffen

Tweets