Bild / Poster
Bild / Poster

Dr. phil. Frank Weinreich lebt als freier Autor, Lektor und Übersetzer in Bochum. Er hat sich mit mehr als 50 einschlägigen Veröffentlichungen als Phantastik-Experte etabliert und dieses Genre auch zum Zentrum seiner selbständigen Tätigkeit als Lektor und Literaturscout gemacht. Da seine Ideen außer für ein paar Kurzgeschichten bisher nicht ausgereicht haben, selbst phantastische Romane zu schreiben, ist er Gründungs- und Fördermitglied von PAN e. V. geworden, denn die vorrangigen Ziele des Vereins - die Vernetzung von Phantasten und die Steigerung der Wertschätzung der phantastischen Literatur in der Öffentlichkeit und den immer noch etwas ignoranten Medien - sind ihm immer schon wichtig und Antrieb für seine Arbeit gewesen.

www.textarbeiten.com

Frank ist außerdem Beirat zu den Themen Wissenschaft, Gesellschaft und Lektorat

Bild / Poster

Marny Leifers ist mit Herz und Seele Phantastik-Liebhaberin und lebt in Wolfsburg. Sie bloggt seit 2008 als „Fantastische Bücherwelt“ mit dem Schwerpunkt Deutsche Fantasy, welche ihrer Meinung nach nicht genug Aufmerksamkeit erhält. Manchmal überwindet sie ihre Unsicherheit und greift selbst zur Schreibfeder, bisher aber nur für Gedichte und kurze Texte. Sie ist Fördermitglied von PAN e. V. geworden, um die engere Vernetzung, den Austausch und die Steigerung der Wertschätzung von Phantastik made in Germany zu unterstützen.

www.fantastische-buecherwelt.de 


Bild / Poster

Jörg Bremser lebt in Brühl und arbeitet bei einer Buchhandlung in Erftstadt. Dort engagiert er sich für Fantasy-Literatur und organisiert Autoren-Lesungen. Seine Lust am Lesen verdankt er Büchern wie dem Herrn der Ringe, den Elfen oder dem Drachenbeinthron, mit denen die Liebe zur Fantasy begann.

Gelegentlich bringt er auch eigene Worte zu Papier, was bisher zu einer guten Hand voll Kurzgeschichten geführt hat.

Auch ohne einen Roman geschrieben zu haben von der Idee begeistert, hat er kurzerhand zugesagt, bei der Gründung dabei zu sein und den Verein als Fördermitglied und Kassenwart zu unterstützen.

Jörg ist außerdem Beirat zum Thema Buchhandel 

Bild / Poster

Laura Dümpelfeld ist gelernte Buchhändlerin und studiert derzeit Kulturwissenschaft an der Universität Koblenz. Seit ihrer Kindheit hat sie große Freude daran, Geschichten zu erzählen oder erzählt zu bekommen. Sie wuchs mit Büchern von Enid Blyton, Astrid Lindgren und Michael Ende auf und begeisterte sich für Phantastik bevor sie wusste, dass es dafür einen Namen gibt. Erste eigene Texte entstanden bereits im Grundschulalter; im Moment gibt es jedoch nur einige Kurzgeschichten aus ihrer Feder zu lesen, da ihr für längere Geschichten bisher immer das Durchhaltevermögen fehlte.

Da sie den Eindruck hat, dass die (insbesondere deutschsprachige) Phantastik in Deutschland einen schweren Stand hat und tendenziell eher belächelt wird, sieht sie als Gründungs- und Fördermitglied von PAN e.V. die Chance, durch die Vernetzung und den Austausch von Phantastikschaffenden in dieser Hinsicht etwas zu bewegen.

Facebookseite: LauraDuempelfeld
Bild / Poster

Hannah Brosch hat im Lektorat der Verlagsgruppe Droemer Knaur gearbeitet, wo sie am Aufbau des Fantasy-Programms beteiligt war. Zudem ist sie seit 2013 als freie Übersetzerin und Lektorin tätig. Sie ist von den unbegrenzten Möglichkeiten der Phantastik überzeugt, seit sie erstmals Wendy und Richard Pinis „Elfquest“ gelesen hat, und wünscht sich, dass das Genre im Buchmarkt mehr Wertschätzung erfährt. Sie stammt aus Mannheim und lebt aktuell in der Nähe von München.

Wenn es sie in den Fingern juckt, bloggt sie auf ambersatlantic.wordpress.com

Bild / Poster

2012 gründete Grit Richter den Art Skript Phantastik Verlag mit dem Ziel deutschsprachigen Autoren mit originellen Ideen eine Plattform zu geben. Ihr besonders Augenmerkt lag von Anfang an auf der Phantastik, speziell Dark Fantasy und Steampunk haben sich in den letzten Jahren als Hauptgenre des Verlages herauskristallisiert. Seit 2017 ist auch Space Fantasy fest im Verlagsprogramm verankert.

Grit entschied sich dazu Fördermitglied von PAN e.V. zu werden um die deutschsprachige Phantastik-Szene stärker unterstützen zu können, damit sowohl neue als auch etablierte Autoren weiterhin Gehör finden. 

Der Art Skript Phantastik Verlag im Web: www.artskriptphantastik.de

Bild / Poster

Markus Heitkamp, Jahrgang 1969 wuchs in Datteln am Rande des Ruhrgebietes auf und beschreibt sich gerne als Allroundbanause. Eine Lehre zum Bankkaufmann, 13 Jahre Bundeswehr, ein Fachstudium zum Wirtschaftsinformatiker und der nunmehr 16 Jahren dauernde Job eines Aussendienstconsultant sind die bisherigen Wegpunkte in seines Berufslebens. Das Lesen und Schreiben wurde sein stetiger Wegbegleiter, nachdem er im Alter von sechs Jahren "Der kleine Hobbit" gelesen hatte. Sein Brotjob bietet ihm im Rahmen der vielen Reisezeiten ideale Voraussetzungen zum Schreiben.

Wenn er nicht arbeitet oder schreibt, verbringt er die Zeit mit seiner Familie in seiner Wahlheimat Deinste. Mit seinem schriftstellerischen Schaffen, trat er im Jahr 2012 erstmalig mit der Veröffentlichung einer Kurzgeschichte an das Licht der Öffentlichkeit, war bereits 2 Jahre später unter den Nominierten zum Deutschen Phantastikpreis zu finden und arbeitet momentan an seinen ersten beiden Romanen, die auch schon ein Zuhause in einem Verlag gefunden haben. 

Fördermitglied von PAN e. V. wurde er, da ihm die Vernetzung und der Austausch mit anderen Autoren sowie die Wertschätzung der phantastischen Literatur in der Gesellschaft schon immer ein Anliegen waren. Im PAN sieht er die Bündelung seiner Interessen in Verbindung mit der Möglichkeit diesen gezielt und mit dem nötigen Nachdruck Gehör zu verleihen. 


Markus Heitkamp im Netz: www.terrorisnuss.de
Bild / Poster

Heike Knauber wurde 1967 in Saarlouis geboren. Ein Jahrzehnt war sie im Vertrieb für einen multinationalen Software-Entwicklungskonzern tätig. Heute arbeitet sie neben dem Schreiben als Reiseassistentin und Fremdsprachenkorrespondentin für ein Salzburger Industrieunternehmen. Mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt sie in Schwalbach an der Saar.

Die phantastische Literatur liegt ihr als Leserin und Autorin besonders am Herzen. Deswegen ist sie ein Fördermitglied von PAN e. V. geworden. Sie wünscht sich den Erfahrungsaustausch mit anderen Autoren und würde sich freuen, wenn sich auch im Saarland hin und wieder Autorentreffen initiieren ließen. 

Ihre erste Fantasy-Roman Veröffentlichung steht in Kürze an. 

Bald mehr dazu unter: http://www.scriptzz.de/autoren/heike-knauber/ 

Bild / Poster

Der Ueberreuter Verlag wurde 1946 in Wien gegründet und ist eines der letzten unabhängigen, mittelständischen Unternehmen auf dem deutschen Buchmarkt. Seit 2012 haben das Ueberreuter Kinder- und Jugendbuchprogramm und das Bilderbuch-Imprint Annette Betz ihren Sitz im Aufbau Haus in Berlin-Kreuzberg.

Fantasy wird bei Ueberreuter seit jeher groß geschrieben. Im Programm finden sich Klassiker wie „Die Chroniken von Narnia“ von C.S. Lewis und „Märchenmond“ von Wolfgang und Heike Hohlbein (die übrigens mit diesem Buch einen von Ueberreuter ausgeschriebenen Preis gewannen und so entdeckt wurden). Als Fördermitglied bei PAN freut sich der Verlag auf den Austausch mit vielen Gleichgesinnten und auf viele tolle Ideen – so wie „Henriette und der Traumdieb“, das erste Kinderbuch von Seraphpreisträger Akram El-Bahay, von dem der Verlag beim ersten Branchentreffen erfuhr und das er inzwischen veröffentlicht hat.

Der Ueberreuter Verlag im Netz: www.ueberreuter.de

Bild / Poster
Amrûn Verlag - folgt
Bild / Poster
Science Fiction Club Deutschland - folgt
Bild / Poster
Christian Handel - Darkstars Fantasy News - folgt
Bild / Poster
Marcel Aubron-Bülles - folgt
Bild / Poster
Verlag El Gato - folgt
Bild / Poster
ohneohren Verlag - folgt
Bild / Poster
Simon Czaplok - folgt
Bild / Poster
Kerstin Fricke - folgt
Bild / Poster
Ralf Reiter - folgt
Bild / Poster
Samira Blankestijn - folgt
Bild / Poster
Kristina Langenbuch Gerez, Agentin - folgt
Bild / Poster
Oliver Stadler - folgt
Bild / Poster
Julia Schmeink - folgt
Bild / Poster
Catherine Beck - folgt
Bild / Poster
Bild / Poster
Bild / Poster
Bild / Poster
Bild / Poster