Die Fachjuries des SERAPH 2017 haben sich auf fünf Titel in der Kategorie „Bestes Buch“ und drei Titel in der Kategorie „Beste Debüt“ geeinigt. „Es ist wie in jedem Jahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem auch wir bis zum Schluss gespannt bleiben, wie die Jury entscheidet“, berichtet Oliver Graute, Vorsitzender der Phantastischen Akademie. Der Verein verleiht den Literaturpreis für Phantastik seit 2012 auf und in enger Kooperation mit der Leipziger Buchmesse.

Die beiden Siegertitel, die im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2017 am 23. März auf der Fantasy-Leseinsel in Halle 2 gekürt werden, werden in den Tagen bis zur Buchmesse von den beiden unabhängigen Fachjuries aus Journalisten, Lektoren und Autoren ausgewählt

„Anschließend möchten wir gemeinsam mit Lesern und Fans im Leipziger Theaterhaus Schille feiern“, sagt Oliver Graute. „Neben den Preisträgern werden auch hochkarätige Autoren wie Markus Heitz und Kai Meyer sowie Newcomerin Alana Falk für hochwertige Unterhaltung sorgen.“

Die Nominierten für den diesjährigen SERAPH sind:

SERAPH 2017 Titel der Shortlist „Bestes Debüt“:

  • Bode, Katharina F./ Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé (Art Skript Phantastik Verlag)
  • Lange, Julia/ Irrlichtfeuer (Knaur)
  • Oppermann, Swantje/ Blindes Misstrauen (dotBooks) 

SERAPH 2017 Titel der Shortlist „Bestes Buch“:

  • Dath, Dietmar/ Venus siegt (Fischer-TOR)
  • Finn, Thomas/ Dark Wood (Knaur) 
  • Seck, Katharina/ Die silberne Königin (Bastei-Lübbe) 
  • von Aster, Christian/ Höllenherz (Edition Roter Drache) 
  • Winter, Maja/ Träume aus Feuer (Bastei-Lübbe) 

Auch die beiden PAN-Vorstandsmitglieder Diana Menschig und Lena Falkenhagen, die jeweils in einer der beiden Juries sitzen, bleiben bis zum 23 März 2017 gespannt.

PAN gratuliert seinen für die Shortlist nominierten Mitgliedern Thomas Finn, Katharina Seck, Christian von Aster sowie dem Fördermitglied Art Skript Phantastik Verlag!

Sag's uns!

(Text markieren und Button klicken)

Tweets