Bild / Poster

Herzlich Willkommen zum 3. PAN-Branchentreffen der Phantastik!

Die Frankfurter Buchmesse 2017 ist vorbei und hat so kontrovers wie nie gezeigt, dass Literatur politisch ist. Ist Phantastik auch politisch? Muss sie sogar politisch sein? Wir fragen uns das, und wir hoffen, mit euch und Ihnen zusammen eine Antwort darauf zu finden.

Wir, das ist das Phantastik-Autoren-Netzwerk, oder kurz: PAN - ein Verein, der sich Ende 2015 zur Stärkung und Vernetzung der Autorinnen und Autoren innerhalb der Branche gegründet hat. Wir laden alle Interessierten, auch über die Phantastik-Literaturbranche hinaus, herzlich ein, mit zu diskutieren:

Träumen Androiden von Freiheit?

Über Gesellschaft und Politik in der Phantastik

19. - 21. April 2018

Odysseum, Corintostraße 1, 51103 Köln

Hat Fantasy gesellschaftliche Relevanz? Ist Science Fiction politischer? Darf Unterhaltung politische Themen aufgreifen? Oder sollten Schriftsteller die Politik den Politikern überlassen?

Kurz: Welchen Anspruch hat „Phantastik made in Germany“ an sich selbst?

Unsere Ziele:

  • Austausch über die gegenwärtige Entwicklung im Literaturbereich mit Fokus auf der deutschsprachigen Phantastik und ihrem Stellenwert in der Gesellschaft
  • Austausch über die Wirkung von Phantastik auf die Gesellschaft und politische Meinungen
  • Networking

Angebot:

  • Vorträge von und Interviews mit Experten
  • Podiumsdiskussionen mit Autoren, Verlagen und Branchenkennern
  • Workshops zur Weiterbildung
  • Buntes Rahmenprogramm
  • Pausen zum Networking und Kontakte knüpfen
  • Ein attraktiver Veranstaltungsort mit Museum, Café, ausreichend Parkplätzen und guter Anbindung an den ÖPNV


Melden Sie sich jetzt an (Begrenzte Teilnehmerzahl: 180/Tag)!


Wir freuen uns auf interessanten Austausch!